Johanneskirche Goldbach

Schriftgröße anpassen: normal | groß | größer

Konfirmation




Konfirmation heißt Bekräftigung des Glaubens.
Damit können die 10 Monate des Konfirmandenkurses und auch der Konfrmationsgottesdienst gemeint sein. Dieser ist im Grunde ein Hauptgottesdienst mit Abendmahl (siehe Gottesdienstordnung), bei welchem der Konfirmand „Ja“ zum Taufversprechen sagt, das Eltern und Paten zu seiner Taufe gegeben haben. Er verspricht, „unter Jesus Christus als seinem Herrn leben, im Glauben an ihn wachsen und in seiner Gemeinde bleiben“ zu wollen. Danach erhält er seinen Konfirmationsspruch, den er sich vorher auch selbst aussuchen kann, und wird eingesegnet. Außerdem nimmt er das erste Mal „offiziell“ am Abendmahl teil.
Wer konfirmiert ist, kann Pate werden, eine Nottaufe vornehmen und den Kirchenvorstand wählen.

In unserer Gemeinde finden die Konfirmationsgottesdienste wegen unseren kleinen Kirchen meist in drei Gruppen am letzten Aprilsonntag um 9 und um 11 Uhr und am ersten Maisonntag um 10 Uhr in der Johanneskirche statt.

Der Konfirmandenunterrichtbeginnt im Juni des Vorjahres und wird z.Zt. wöchentlich mittwochs in Goldbach bzw. donnerstags in Hösbach-Bahnhof gehalten. Jeweils um 17.30 Uhr.
Vier Wochen vor Beginn des neuen Kurses werden mit einem Brief die 13jährigen Gemeindeglieder zum Besuch des Konfirmandenunterrichts eingeladen. Sollten Sie oder Ihr Kind bis Juni keine Einladung erhalten haben, melden Sie sich einfach im Pfarramt.